J A H R E S R Ü C K B L I C K :      2 0 1 7

 

 

 

Am 29. Januar starteten wir die Aktivitäten auf unserem Hundeplatz mit einem Spielenachmittag. Mit 50 Teilnehmern hatten wir einen tollen vergnüglichen Nachmittag mit diverse Highligths, der mit Beate´s leckerer Erbsensuppe gekrönt wurde.

 

Jeder Teilnehmer konnte mit einem Gewinn nach Hause gehen.

 

Am 18. Februar fand im geselligen Kreis unsere Jahreshauptversammlung statt. Bei Kaffee und Kuchen wurden alle Dinge besprochen und geklärt.

 

Unseren ersten Wandertag 2017 hatten wir dann am Karfreitag. Wie jedes Jahr wurde die Wegstrecke rund um Medelby mit diversen Fragen gespickt. Wieder im Vereinsheim angekommen wurde dann errechnet wer dieses Jahr die meisten Fragen beantworten konnte und somit den Wanderhasen gewonnen hat. In geselliger Runde ließen wir den Tag dann bei leckeren selbstgebackenen Kuchen und Getränken ausklingen.

 

 

Dann war es wieder soweit, unser Hunderennen mußte vorzubereitet werden.

 

Wir hatten wieder für Himmelfahrt am 25. Mai 2017 eingeladen. 102 Rennteams waren unserer Einladung gefolgt. Wie im letzten Jahr hatten wir wieder zu unserem Zelt ein Zelt von der Freizeitgruppe Weesby ausgeliehen, aber wie immer hätte es bei dem bombastischen Wetter eigentlich nicht nötig getan, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Außerdem gibt uns ein Zelt die Möglichkeit die Pokale schön zu präsentieren, damit unsere Gäste schon erkennen können was es zu gewinnen gibt.

 

Für Kurzweil sorgte wieder unsere super bestückte Tombola und zwei Verkaufsstände wo es allerhand zu entdecken gab. Wir hatten auch wieder einige Agility- Geräte aufgestellt und einen kleinen Rally-Obedience Parcours gestellt. Wer Interesse hatte konnte sich durch Beate eine kleine Einleitung erklären lassen und mit seinem Hund aktiv werden.

 

Unser grandioses Salat- und Kuchenbüfett, wie auch unser Crepesstand, Wurst und Steaks fanden wieder reißende Abnehmer.

 


Die großen Wanderpokale gingen dieses Jahr an:

 

Schnellster Pudel:                  Rabea`s Zafira „Sina“             Bes.:   Jenny Klause aus Kiel  

 

Schnellster Veteran:               B a i l e y                              Bes.:   Birte Jessen Metzger Weesby

 

Schnellster Hund und

 

Tagesschnellster                     A m b a r                              Bes.:  Michaela Sonnenfeld Stadum

 

Wir freuen uns auf die Pokalverteidigung Himmelfahrt den 10. Mai 2018.

 

 

Nach dem Rennen wurde wieder in die Hände gespuckt und wie verrückt der Platz wieder hergerichtet. Wir hatten dem Landesverband des DVG (Deutscher Verband für Gebrauchshundsportvereine) zugesagt in unseren Räumlichkeiten ein Wochenendseminar zur Ausbildung von Hundetrainern durchführen zu können. Hierfür mußte alles umgestellt werden und der Verzehr für 2 Tage für jeweils 30 Personen gesichert sein.

 

Da die beiden Seminarleiter auch noch einen Schlafplatz bei unserer 1. Vorsitzenden hatten war hier Einiges zu bedenken. Es war der erste Einsatz dieser Art, aber wir können sagen es hat allen super gut gefallen und wir sind unserer Aufgabe sehr gerecht geworden, wie uns die Seminarleiter mit großem Lob bestätigten.

 

 

Anfang Juni wurden die Mitglieder dann mit 15 neuen Alu- Hürden überrascht, was den Aufbau der Agility- Parcours extrem einfacher macht.

 

 

Am 25. Juni hatten wir dann bei wunderbarem Wetter wieder eine Wanderung. Diesmal ging es durch den Jardelunder Wald. Die Wegstrecke war durch Familie Wüstenhagen ausgekundschaftet worden, die uns im Anschluß auch auf ihr Grundstück einludt, wo es dann wieder galt die abgelaufenen Pfunde mit Kuchen und Getränken wieder aufzufüllen.  Es war ein sehr gemütlicher Nachmittag.

 

 

Seit Mitte Juli haben wir in unserem Verein auch noch das Longieren angeboten. Diese Sportart fand binnen kürzester Zeit so viele Interessenten, dass wir schon sehr bald eine zweite Trainingszeit hierfür ansetzen mussten. Wir freuen uns, dass Annegret Brandt Johannsen uns diese Sportart nahe gebracht hat. Es macht allen viel Freude.

 

 

Am 06. 08. ging es dann zum Wandern durch den Weesbyer Wald. Birte hatte hier wieder mal einen neuen Weg für uns erkundet. Ein erholsamer Spaziergang mit der ganzen Familie und ausgelassenen Hunden mit anschließender Verkostung …es ist immer wieder schön!

 

 

Da nichts ewig hält haben wir uns von August bis September beigemacht und unsere Gebäude und Holzzäune einen neuen Farbanstrich zu geben. Viele Hände schafften aber auch hier ein schnelles Ende.

 

 

Am 29. 10. hat Anne uns dann in den Schafflunder Wald entführt. Eine schöne Strecke, obwohl die starken Winde einiges an Zweigen abgebrochen hatten. Na, ja einen richtigen Hundebesitzer kann so leicht nichts erschüttern. Wir waren aber doch froh nach der Strecke einen heißen Kaffee trinken zu können und dazu ein-zwei-drei Stückchen Kuchen.

 


Am 11.11. hatten wir unser Vereinsheim wieder für eine Bettenpräsentation zur Verfügung gestellt, wofür wir dann wieder eine tolle Spende für den Verein bekamen. An der herbstlich geschmückten Kaffeetafel konnten sich die 34 Gäste während der Präsentation an vielen Kuchen und Torten erfreuen.

 

 

Dieses Jahr haben wir erstmals das Training im Dezember eingestellt, und so hatten Ralf und Jens endlich die Möglichkeit ungestört die schon lange geplante Terrasse fertig zu machen.

 

Früher mußten wir um zu mähen immer erst das gesamte Mobiliar beiseite räumen und nun kann alles immer schön stehen bleiben. Es ist ganz prima geworden.

 

 

Am 03. 12. haben wir uns nochmal getroffen um noch weitere Gegenden des Weesbyer Waldes kennen zu lernen. Es erstaunt uns immer wieder wie viele Möglichkeiten es hier gibt.

 

 

Am 16. 12. war es dann endlich soweit unsere Weihnachtsfeier. In diesem Jahr sollten hier einige Überraschungen auf uns warten, die der Vorstand für uns vorbereitet hatte. Der Vereinsraum war wieder schön weihnachtlich geschmückt und auf jedem Platz stand für jeden schon mal ein kleines Weihnachtsgeschenk. Nach dem ausgiebigen Kaffeeklatsch mit 6 unterschiedlichen Kuchen und Torten hörten wir plötzlich auf dem Platz ein Geknatter. Als wir aus dem Fenster schauten kam da Ralf mit einem nagelneuen Rasenmähertraktor angefahren. Wie sich herausstellte hatte der Vorstand es geschafft hierfür Spenden zu organisieren. Eine tolle Leistung für die wir den Spendern zu großem Dank verpflichtet sind.

 

Damit nicht genug, als wir wieder Platz genommen hatten kamen 3 Weihnachtspakete zum Einsatz. Aus dem ersten kam ein neuer Staubsauger. Aus dem zweiten für die Rally- Obedience Gruppe neue Schildhalter aus PVC und im dritten Paket für die Longier- und für die Agility- Gruppe neue Agility- Geräte und zwar eine Mauer, 1 Tisch und ein neuer leichterer Sacktunnel. Nachdem sich der Jubel etwas gelegt hatte haben wir mit Schmalzbroten, Punsch und netten Gesprächen den Tag ausklingen lassen.

 

 

Am 31. 12. 2017 hatten wir dann unseren letzten Wandertag für dieses Jahr. Es ging diesmal durch das Stiftungsland (Handewitt).  Das Wetter war saumäßig. Es herrschte Dauerregen und war teilweise sehr matschig. Trotzdem haben wir unsere Strecke absolviert und uns und unseren Hunden damit etwas Gutes getan, so, dass wir für die abendliche Knallerei vorbereitet waren. Anschließend gab es zu Kaffee, Punsch und Tee Berliner in allen Variationen und für jedes Haus einen kleinen Glücksbringer für 2018.

 

 

In diesem Rückblick sind nur die besonderen Gegebenheiten dargebracht. Nicht das hier jemand meint bei uns würde nur gefeiert und gegessen, natürlich wurde bei uns das ganze Jahr sofern das Wetter es zuließ auch ausgiebig in der Sportarten Agility und Rally- Obedience trainiert und die Welpen- und Junghundausbildung betrieben wie auch die allgemeine Unterordnung.

 

.

 

In diesem Sinne wünschen wir ein tolles Jahr und freuen uns auf ein Wiedersehen im

 

2 0 1 8